Qualitätsstandards

DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung

Der Qualitätsstandard für die Schulverpflegung wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e. V. im Auftrag des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) entwickelt, um Schulen bei der Ausgestaltung der Schulverpflegung zu unterstützen. Hauptziel ist die Qualität in der Schulverpflegung zu sichern.

Kernstück ist Kapitel 2 zur Gestaltung der Verpflegung mit Angaben zu einer gesundheitsfördernden Lebensmittelauswahl, zur Speisenplanung und Speisenherstellung sowie zur Nährstoffzufuhr. Die weiteren Kapitel widmen sich den Anforderungen an die Rahmenbedingungen in Schulen wie Essenszeit und Raumgestaltung, rechtlichen Bestimmungen, Personalqualifikation, Aspekten der Nachhaltigkeit, Gesundheit, Ökologie, Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit und Zertifizierungsmöglichkeiten. Es werden Orientierungshilfen für die Lebensmittelmengen gegeben und die Inhalte eines Leistungsverzeichnisses umrissen

Die Broschüre "Qualitätsstandards für die Schulverpflegung" kann beim Medienservice der DGE bestellt werden. Zum Download finden Sie die Broschüre hier:

Download Broschüre "Qualitätsstandard für die Schulverpflegung"

Checkliste "Qualitätsstandard für die Schulverpflegung" als Kontrollinstrument des Verpflegungsangebots"

Snacks an weiterführenden Schulen

Die Broschüre "Snacks an weiterführenden Schulen" ergänzt den DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung.  Verantwortliche und Entscheidungsträger sowie Anbieter von Schulverpflegung finden Unterstützung für die Umsetzung eines Snackangebotes, der sich am Bedarf und den Bedürfnissen der jugendlichen Zielgruppe orientiert.

Mit zunehmendem Alter sinkt der Anteil der Schüler, die am regelmäßigen, "klassischen" Mittagsangebot in der Mensa teilnehmen. Jugendliche wenden sich eher Angeboten wie Snacks oder Fast Food zu, die in Kiosken, Bistros oder den Mensen selbst angeboten werden und die sie zusammen mit ihren Freunden schnell und unkompliziert verzehren können. Für diese Angebote von Snacks fehlten bisher standardisierte Anforderungen, die eine gesundheitsfördernde Ernährung der Jugendlichen unterstützen.

Zwischenverpflegung im Schulalltag

Zwischenverpflegung im Schulalltag

Morgens - Mittags - Abends - Während dieser Tageszeiten essen Kinder und Jugendliche häufig iher Hauptmahlzeiten. Was ist aber mit der Zwischenverpflegung am Vor- und Nachmittag, die in der Schule verzehrt wird? Für viele Eltern stellt sich die Frage, welche Lebensmittel für eine Zwischenverpflegung geeignet sind und was sie ihren Kindern für die Pause mitgeben sollen. Antworten gibt der Flyer "Zwischenverpfelgung im Schulalltag".