Tag der Schulverpflegung 2014

Auch in diesem Jahr unterstützten Expertinnen der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Schleswig-Holstein die Schulen. Sie waren wieder landesweit im Einsatz, um die Thematik einer gesunden Schulverpflegung in die Schulen zu tragen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Spaß und großem Appetit dabei. So wurden in Heiligenhafen von 17 Schülerinnen und Schülern der ersten Klasse aus zuvor selbst hergestelltem Dinkelvollkornmehl leckere Brötchen gebacken. Die eigenen Formkreationen kamen beim abschließenden gemeinsamen Frühstück auch geschmacklich sehr gut an. Auch in der Grundschule Husby fand ein großes gesundes Frühstück für die ganze Schule statt, das von Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen voller Eifer zubereitet wurde.

Die Fridtjof-Nansen-Schule in Flensburg lud zum Tag der offenen Mensa ein, um auch Eltern und anderen Interessierten einen Einblick in die Schulverpflegung zu bieten und allen ihre Mensa zu präsentieren.

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Schleswig-Holstein veranstaltete an diesem Tag in Rendsburg den Workshop „Speiseplanung leicht gemacht – Ideen für eine abwechslungsreiche Schulverpflegung“ und sprach damit Küchenleitungen, Mensa- und Küchenpersonal, Verpflegungsbeauftragte und Koordinator/-innen des offenen Ganztags an. Nach einer kurzen Informationsrunde zu Vorlieben von Kindern und Jugendlichen sowie zu den DGE-Qualitätsstandards tauschten sich die Teilnehmer/-innen im anschließenden Worldcafé in drei Gesprächsrunden zu den Themen „Speiseplanung“, „Trend Snacking“ und „Allergien und Unverträglichkeiten“ über Erfahrungen und Ideen in ihren Einrichtungen aus. Jeder konnte neue Anregungen mitnehmen und der „Tag der Schulverpflegung 2014“ fand so einen schönen Abschluss.

Übrigens: Das Angebot eines kostenlosen Speiseplan-Checks steht interessierten Schulen auch weiterhin zur Verfügung.

Zurück