Schulverpflegung für Gastronomen

„Nicht nur spezialisierte Groß-Caterer können in der Schulverpflegung erfolgreich sein, sondern auch Gastronomen. Mit der neuen Broschüre ‚Schulverpflegung für Gastronomen‘ stehen jetzt kleinen und mittleren Betrieben konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis zur Verfügung", erklärten Verbraucherminister Alexander Bonde und DEHOGA-Landesverbandspräsident Peter Schmid bei der Vorstellung der Broschüre in Stuttgart. „Die Schulverpflegung stellt besondere Anforderungen an die Gastronomie. Kinder und Jugendliche sind kritische Tischgäste, die organisatorischen Abläufe und das Preisniveau unterschieden sich von der Gastronomie. Freundliches Ausgabepersonal und das Ambiente einer angenehm gestalteten Mensa sind umso wichtiger", erläuterte Peter Schmid. Wegen der Vielseitigkeit der Schulverp flegung kann es kein einheitliches System geben. Jede Belieferung oder das Zubereiten vor Ort werden daher individuell geplant, vereinbart und besprochen. Wichtig ist dabei für alle Beteiligten, sich zu kennen und sich über die jeweiligen Wünsche und Möglichkeiten bewusst zu werden.
Die Broschüre kann per Mail unter mail@dehogabw.de bestellt werden.

Zurück